claim
blitz
 
Blue Devils werfen abermals 2BL-Team raus | Dornbirn bezwingt Timberwolves |

...

Drei Landesligateams fordern 2BL-Mannschaften | Lions, Flames, Warriors und BBU mit jeweils schweren Auswärtsspielen

...

30 11 16 jamarErneut eine ganz starke Leistung von Kareem Jamar.Am Einen Sieg und eine Niederlage gab es für zwei Vertreter der ADMIRAL Basketball Bundesliga zum Abschluss der Gruppenphase im Alpe Adria Cup. Die ece bulls Kapfenberg beendeten Gruppe C mit einem 83:73-Heimsieg über KK Šentjur Tajfun aus Slowenien. Die Steirer, die schon vor diesem Spiel als Gruppenzweiter festgestanden waren, qualifizierten sich somit für das Viertelfinale. Die Klosterneuburg Dukes hatten bereits vor dem letzten Gruppenspiel (Pool A) keine Chance mehr auf den Aufstieg und verloren dieses schlussendlich mit 50:76 gegen KK Primorska aus Slowenien. Der dritten österreichische Vertreter im Alpe Adria Cup, die Arkadia Traiskirchen Lions, beschließen ihre Gruppenphase am 13. Dezember bei KK Zabok aus Kroatien – und könnten auch bei einer Niederlage das Ticket für das Viertelfinale buchen.

Die ece bulls Kapfenberg krönen ihre bislang starken Auftritte auf internationalem Parkett mit einem weiteren Sieg. Im letzten Spiel der Gruppe C feierten die Steirer einen souveränen 83:73-Heimsieg über KK Šentjur Tajfun aus Slowenien. Damit steigen die Bulls als Gruppenzweiter – bei einer Bilanz von 3/1 – ins Viertelfinale auf. Kapfenberg verzeichnete einen guten Beginn, lag rasch mit 12 Punkten Vorsprung in Führung (19:7).

161129 CoffinMarck Coffin will an gute Offensivleistung gegen Lions anschließen.Am Mittwoch gehen die letzten zwei Gruppenspiele des Sixt Alpe Adria Cup für die ece bulls Kapfenberg und die Klosterneuburg Dukes über die Bühne. Während sich die Bullen, mit dem bereits fixierten zweiten Platz in Gruppe C, für das Viertelfinale qualifiziert haben, ist es für die Dukes bereits das letzte internationale Spiel in dieser Saison. Kapfenberg beendet die Gruppenphase mit einem Heimspiel gegen die noch sieglosen KK Tajfun Sentjur aus Slowenien. Auch die Dukes können ihr Abschiedsspiel aus dem Sixt Alpe Adria Cup vor heimischen Publikum gegen einen slowenischen Vertreter geben. Gegen KK Primorska wollen sie das internationale Abenteuer beenden, wie sie es begonnen haben – mit einem Sieg. 

161122 KäferleSebastian Käferle und die jungen Gunners sammelten wertvolle Erfahrung.Bereits vor dem Spiel stand fest, dass die Redwell Gunners Oberwart in jedem Fall für die zweite Gruppenphase im FIBA Europe Cup qualifiziert sind. Dennoch zeigten die Südburgenländer einmal mehr eine sehenswerte Leistung und hielten das Spiel gegen Pau Lacq Orthez lange offen. Erst nach dem Seitenwechsel setzt sich Pau mit höherer individueller Klasse durch. Trotz der 74:92 Niederlage sammelte der gesamte Kader der Oberwarter wertvolle internationale Erfahrung.

Pau Lacq Orthez – Redwell Gunners Oberwart 92:74 (21:18, 44:44, 68:61)

Die Redwell Gunners Oberwart beginnen gegen Pau-Lacq Orthez verhalten und etwas nervös. Angesichts der beeindruckenden Kulisse auch kein Wunder. Die Franzosen gehen schnell mit 4:0 in Führung, Derek Jackson trifft nach rund 2 Minuten die ersten beiden Punkte für Oberwart. 

161122 DanekBenedikt Danek hat sein Wurfhändchen wieder gefunden und steuert 16 Punkte bei.Zwei Teams der Admiral Basketball Bundesliga waren am Dienstag im Sixt Alpe Adria Cup gefordert. Die Arkadia Traiskirchen Lions verbuchten einen 73:61 Erfolg gegen KK Zabok (Kroatien) und stehen damit mit einem Bein im Viertelfinale des internationalen Bewerbs. Nichts zu holen gab es für die Klosterneuburg Dukes zu Gast bei KK Osijek. In Kroatien mussten die Herzöge eine 57:89 Niederlage einstecken und sind somit vor dem letzten Spiel bereits ohne Chance auf den Aufstieg.

Arkadia Traiskirchen Lions – KK Zabok 73:61 (15:22, 32:30, 59:50)
Seit dem überraschenden internationalen Erfolg der Arkadia Traiskirchen Lions zu Gast beim AAC Titelverteidiger, mussten die Löwen zwei Niederlagen in der Admiral Basketball Bundesliga einstecken. Wieder ist es der internationale Bewerb, bei dem die Löwen aufzeigen konnten und die Niederlagenserie beendeten. Ohne Florian Trmal und Terrence Ayree verschliefen die Niederösterreicher abermals den Start. Die ersten 15 Minuten der Begegnungen erinnerten stark an die Leistung gegen Gmunden. 

161121 vayFabricio Vay und die Löwen wollen durch internationalen Erfolg wieder auf Siegerstraße.Zwei Teams der Admiral Basketball Bundesliga sind in dieser Woche wieder im Sixt Alpe Adria Cup gefordert. Die Arkadia Traiskirchen Lions könnten mit einem Heimerfolg gegen KK Zabok einen wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale des internationalen Bewerbs machen. Für die Dukes ist das Viertelfinale etwas weiter entfernt, aber dennoch nicht unmöglich. Mit einem Sieg zu Gast bei KK Osijek wäre zumindest ein erster Schritt getan. Bereits zu Beginn des Sixt Alpe Adria Cups konnten die Dukes die Kroaten bewzingen.

Seit dem überraschenden internationalen Erfolg der Arkadia Traiskirchen Lions zu Gast beim AAC Titelverteidiger, gelang den Löwen kein Sieg mehr. In der Admiral Basketball Bundesliga mussten die Niederösterreicher zwei Niederlagen gegen die beiden oberösterreichischen Teams hinnehmen und halten somit nach dem ersten Viertel des Grunddurchgangs auf dem vierten Tabellenplatz.